Ferienspiele im Büdinger Wald

Unsere Ferienspielkinder konnten in der vergangenen Woche viel erleben: Gemeinsam mit ihren BetreuerInnen waren die zehn ehemaligen “Frischlinge” in ihrem alten Revier unterwegs. Dabei haben sie viel Neues kennengelernt aber auch viel Altes wiederentdeckt.

An den ersten beiden Tagen ging es auf vertrauten Pfaden rund um den Wildpark. Die Stationen des Walderlebnispfades wurden erobert, auf der Traumwaldbühne gab es Frühstück und der Bach lud zum Plantschen und Staudämme bauen ein. Später wanderten ein paar Kinder dann im Bach, statt auf dem Weg weiter zum Schweigepfad. Unterwegs wurden Wanderstöcke gefunden, die auch für Schwertkämpfe gut zu gebrauchen waren. Und aus einem Birkenstämmchen sägten wir Rohlinge für die Holzmesser, die in den nächsten Tagen immer mal wieder weitergeschnitzt wurden. Natürlich gab es auch viele Tiere zu sehen, darunter diese wunderschöne Raupe und minikleine Krötenbabys.

Ein besonderer Ausflug führte uns am Mittwoch nach Bad Orb, wo wir den Barfußpfad erwanderten. Besonders schön waren hier natürlich die Schlamm-Passagen. Da haben sich die “Frischlinge” so richtig in ihrem Element gefühlt.

Am Wandertag der Kindergartenkinder wurde das Gelände am Bauwagen zurückerobert. In der Feuerschale haben die Kids ein Feuer entfacht, über dem sie dann leckeres Stockbrot gebacken haben. Natürlich wurde auch weiter fleißig geschnitzt.

Die abschließende Wanderung zum Sprudel hatte dann nochmal viel zu bieten: Weite Sprünge in die Sandgrube, Balanceakte auf dem Baumstamm, das Damwild im Gehege und zu guter Letzt den Wunschbaum, bei dem einige Wünsche abgegeben wurden.

Bestimmt war auch der Wunsch nach noch mehr schönen Tagen im Wald dabei!

Internationaler Tag der Waldkindergärten

Am 3. Mai feiern Waldkinder auf der ganzen Welt den Internationalen Tag der Waldkindergärten.

Zum Tag des Waldkindergartens haben die Büdinger “Frischlinge” Insektenhotels aus ausgedienten Dosen angefertigt und auf dem Kindergartengelände aufgehängt. Jetzt warten sie, dass die neuen Mieter einziehen. Denn schließlich soll es den Tieren ja genauso gut gehen im Wald, wie uns! Im Morgenkreis haben wir versucht, uns vorzustellen, dass es überall auf der ganzne Welt Waldkinder gibt, die alle am selben Tag feiern und aneinander denken. Und natürlich haben wir das Waldkind-Lied gesungen. Den Refrain können wir jetzt auch auf Spanisch. Und nächstes Jahr bestimmt auch die Strophen.

Die Insektenhotels der “Frischlinge” warten auf ihre Gäste. Sind sie nicht schön geworden?!

Waldkalender 2021

Wir haben für das Jahr 2021 wieder einen Waldkalender mit schönen Bildern aus unserem “Revier” und dem Kindergartenleben gestaltet. Vielleicht sucht ihr ja noch ein Geschenk für Oma, Opa, Verwandte und Freunde? Mit dem Waldkalender könnt ihr ihnen eine Freude machen und unseren Waldkindergarten unterstützen.Er ist für einen Unkostenbeitrag von 10,- € erhältlich.
Hier im Büdinger Raum arrangieren wir eine kontaktlose Übergabe. Wir können den Kalender aber auch verschicken. Dann berechnen wir 5,50 für Verpackung und Versand mit Hermes.

Ferienspiele im Büdinger Wald

Unterwegs im “Wilden Wald” waren die Kinder unserer Herbstferienspiele an den beiden ersten Tagen ihrer zweiten Waldwoche. Hier haben wir ein Lager errichtet und viele kleine und größere Abenteuer erlebt. Sei es beim Balancieren über alte Baumstämme, beim Erkunden der düsteren Schlingpflanzen-Wälder oder beim mutigen Sprung in die Stroh-Rutsche. (Keine Sorge: Das Stroh haben nicht etwa wir den Hang hinunterbefördert. Anscheindend hat es sich beim Aufladen oben selbständig gemacht und bot uns eine willkommene Spielmöglichkeit.)Gegen Ende des Vormittags wurden die Kinder kreativ: Da wurden Schwerter, Tropfen, Eulen, Igel, Adler und manch anderes Getier geschnitzt.Es ist so schön, zu sehen, wie “unsere” alten Waldkinder es nach wie vor genießen, draußen unterwegs zu sein! Und es ist auch immer wieder schön, zu sehen, wie gut die Kinder sich verstehen, obwohl sie zum Teil – wegen des Altersunterschieds – gar nicht gleichzeitig im Waldkindergarten waren. Und trotzdem gibt es etwas, was sie alle verbindet – vom mittlerweile 21-jährigen Praktikanten bis hin zu den 6-jährigen Erstklässlern!

Willkommen im Herbstwald

Für alle ehemaligen Waldkinder und ihre (etwa gleichaltrigen) Freundinnen und Freunde gibt es in diesem Jahr Wald-Ferienspiele!

Wir treffen uns am Waldparkplatz und gehen auf Entdeckungsreise im Büdinger Wald. Da gibt es altvertraute und neue Orte zu entdecken, vielleicht ein Feuer zu entfachen. Wir können unseren eigenen Löffel brennen, ein Spiel schnitzen oder was euch sonst noch Spaß macht.

Ihr habt noch Fragen? Dann schreibt uns an info@waldkindergarten-frischlinge.de oder schickt eine WhatsApp ans Waldhandy unter 0173-3643802.

Wann? Montag 5.10. – Freitag 9.10. von 8:00 – 13:00 Uhr und Montag 12.10. – Freitag 16.10. von 8:00 – 13:00 Uhr  
Wer?Alle ehemaligen Waldkinder, die momentan die 1. – 5. Klasse besuchen und deren Freundinnen / Freunde  
Kosten:50,-€ pro Woche (es können nur ganze Wochen gebucht werden, keine einzelnen Tage)  
Betreuer:Mit dabei sind in der ersten Woche Vio und Juttas Sohn Peter und in der zweiten Woche Jutta und Peter. Wir freuen uns auf euch!

„Nehmt euren Müll mit nach Hause!“

so lautet der Appell der „Frischlinge“ vom Waldkindergarten in Büdingen

Letzten Donnerstag waren die „Frischlinge“ am „Tag der Nachhaltigkeit“ in ihrem Revier unterwegs und haben einmal mehr Müll aufgesammelt. Da es gerade viele neue, junge Kinder gibt, haben wir leider nur die kurze Strecke entlang des Wildparks bis zum Sandkasten absammeln können. Die Ausbeute war trotzdem erschreckend groß: Zwei große Mülltüten haben die eifrigen Sammlerinnen und Sammler aus dem Gebüsch, hinter den Bäumen und unter Körpereinsatz auch am Hang eingesammelt! Und immer wieder kommen die Fragen: „Warum machen die Leute das bloß? Warum tun die Leute ihren Müll nicht in die Mülleimer? Warum packen sie ihn nicht wieder ein?“ Darauf haben wir Erzieherinnen auch keine Antwort. Wir zeigen den Waldkindern „nur“, wie es besser geht und wie man Müll sammelt oder – noch besser – vermeidet. Außerdem haben wir gemeinsam ein Plakat mit dem gesammelten Müll gestaltet und am Rande unseres Waldgeländes aufgehängt, um – wie schon im nach unserer letzten Sammelaktion im Juni – allen Leuten zu sagen:

Nehmt euren Müll wieder mit nach Hause!

Freier Integrationsplatz ab Sommer

Schwups sind schon wieder drei Jahre vergangen und unser derzeitiges Integrationskind wird uns leider Richtung Schule verlassen. Das finden wir sehr schade. Wir haben viel Freude mit dem Kind und werden es sehr vermissen.

Deshalb würden wir uns freuen, wenn wir einen neuen „Frischling“ mit Integrationsbedarf finden würden, der Lust hat mit uns den Büdinger Stadtwald rund um den Wildpark zu erkunden.

Wir sind 20 „Frischlinge“ zwischen 3 und 6 Jahren, die ihr Domizil in einem roten Bauwagen, nahe des Wildparks haben und unter normalen Umständen täglich zwischen 8.15 und 13.00 Uhr von zwei Erzieherinnen und einer Integrationskraft betreut werden.

Wir verstehen uns als Team und unterstützen uns gegenseitig bei den täglichen Anforderungen! Dies gilt für die „Frischlinge“, wie auch für die Erwachsenen in unserer Gemeinschaft.

Unsere Integrationserzieherin war vorher schon als Erzieherin bei uns tätig und ist seit drei Jahren Integrationskraft. Sie ist Diplompädagogin, hat zahlreiche Weiterbildungen in verschiedensten Richtungen absolviert und würde sich zusammen mit dem restlichen Team sehr auf eine neue bereichernde Herausforderung freuen.

Wir sind für jede Art der Integration offen, ob körperliche, geistige oder anderweitige Beeinträchtigung. Wir empfinden die integrative Arbeit als eine sehr tolle Sache!

Mehr über uns gibt es auch auf Facebook oder unter 0151/12192346.

Ausflug zur Naturkundlichen Ausstellung

Während unser Bauwagen renoviert wird, begeben wir uns auf “Forschungsreisen” in die näheren Umgebung.

Gestern haben wir uns die naturkundliche Ausstellung in Bindsachsen angeschaut. Herr Leiß hat den Kindern ganz viel über die Tiere erzählt, die bei uns im Wald leben. Besonders faszinierend fanden die Kinder den Dachs. Manchmal besuchen wir einen Dachsbau im Wald und sehen die tiefen Eingänge in ihre Höhlen und die Spuren, die sie hinterlassen. Wir versuchen uns dann vorzustellen, wie die Dachse und ihre Mitbewohner, die Füchse, da unter uns in der Erde liegen. Ich denke jetzt können wir das viel besser.
Herr Leiß war erstaunt und erfreut, dass unsere Waldkinder schon ganz schön viel über die Tiere und den Wald wissen. Und nun hat ihnen noch ein paar neue, spannende Dinge gezeigt. Vielen, vielen Dank dafür!

Den restlichen Vormittag haben wir auf dem Spielplatz in Bindsachsen verbracht. Und auch dort hatten die Kinder viel Spaß und sind auch gleich auf die Suche nach neuen Tieren – den aufregenden Feuerwanzen – gegangen.